Wir über uns     |     Veranstaltungen     |     Reservierungen     |     Gästebuch     |    Feiern im Antik     |     Kontakt


2017 Spielprogramm


06.01.2017

Geschlossene Gesellschaft


20.01.2017 Krimi-Dinner

Theater und Festspielverein Nittenau.

Zum Nachtisch blauer Eisenhut

4 Gänge Menü von Christoph Jakob

 

Eintritt incl.Menü 55€

Karten unter:

www.ok.ticket.de

Vegetarische Variante bitte angeben!!!!

Tel.09436/2568

 

Menü:

1. Gebackener Taleggio in der Nußhülle mit Feldsalat und Kartoffeldressing.

2. Zwiebelsuppe mit Käsecroutons.

3. Geschmortes Ochsenbackerl mit Wirsing, Röstscharlotten und Brezenknödel

( vegetarische Variante )

Grünkernpflanzerl mit glasiertem Gemüse und Parmesan

4. Hausgemachte Rohrnudeln mit Ingwerzwetschgen


03.02.2017  

Da Meier   „Ausgewogen“

Soloprogramm

 

Ausverkauft!!!!!!!!

 

Einlass 18:30 Uhr

Beginn 20:03 Uhr

VVK.19€ / AK.22€

Karten unter:

www.okticket.de

 

Na, auch bei Ihnen alles schön „ausgewogen“? Cholesterin, Ritalin; Ehe toll, Konto im Soll? In Meiers brandneuem Soloprogramm herrscht nämlich ein Ungleichgewicht und Sie können es wieder ins Lot bringen! Eins steht fest: „Ausgewogen“ ist garantiert keine Schonkost, sondern eine bayerische Schlemmerreise für die Lachmuskeln mit viel Witz und Hintersinn; ein durch und durch kulinarisches Erlebnis mit KiBa-Weizen, Schweinsbraten-Smoothie und Anti-Baby-Pille. Und auch in seinem ersten Soloprogramm erleben wir den Meier, wie wir ihn kennen und lieben: hoch musikalisch, ein bisschen tollpatschig, ultrakomisch und selbstironisch. Es werden einige „Instrumente“ zum Einsatz kommen, die man auf den ersten Blick nicht als solche identifiziert hätte, Meier wird den Thermomix zum Singen bringen und scheut sich auch nicht davor, die Doppeldeutigkeit seines Programmtitels zu beleuchten. Denn wie schaut es mit unserer Gesellschaft aus? Ist die denn – wie man so schön sagt – überhaupt noch „ausgewogen“? Wo soll das hinführen, wenn der Mais nicht mehr in der Nahrungspyramide, sondern vermehrt in der Biogasanlage anzutreffen ist? Wer nun neugierig geworden ist ob dieser kabarettistischen Leckerbissen und sehen möchte, wie Da Meier in guter, alter Showmaster-Manier durch den Abend führt, der sollte schon jetzt anfangen, seine Weight-Watchers-Punkte zu sammeln und sich Karten für einen unvergesslichen Abend mit allerlei lustigen Schmankerln sichern. Da Meier, alias Matthias Meier, gehört nicht nur zum humoristischen Dreigestirn „Da Huawa, da Meier und I“, das seit über 15 Jahren die Bühnen in ganz Bayern und Österreich unsicher macht, sondern veröffentlicht auch regelmäßig eine satirische Zeitungskolumne und beschreitet nun mit seinem ersten eigenen Programm „Ausgewogen“ neue Solopfade. Über die Jahre hat sich nämlich so einiges in seiner kreativen Schublade angesammelt, das Da Meier nun gebündelt in einem abendfüllenden Programm auf die Kabarettbühne bringt.  

 


04.02.2017 

MTM Wurzlwasser

Austro-Pop aus Bayern

 

Ausverkauft!!!!

 

Mathias Kellner 

(Kellner Solo)

Tobias Heindl

(Fiddlers Green)

Martin Dietl

(Uncle Sally)

VVK.15€ AK.16€

Karten unter:

www.okticket.de

 

„Jede Wurzel braucht a Wasser,

jedes Leben braucht an Sinn.

I spür’s auf bestimmte Weise,

wann i auf der Reise bin.“ (T.Heindl)

 

 

Wieder daheim bei sich selbst und dennoch auf Reisen, um ihre Musik hinauszutragen. Unter diesem Motto haben sich Mathias Kellner (Sänger und Gitarrist der gleichnamigen Band „Kellner“), Tobias Heindl (Geiger und Sänger bei „Fiddler’s Green“), und der Regensburger Gitarrist und Sänger Martin Dietl zusammengefunden für eine Hommage an die großen österreichischen Liedermacher u.a. S.T.S, Wolfgang Ambros, Georg Danzer und Rainhard Fendrich.

 

 

 



11.02.2017

Egerländer Familienmusik

Familie Schmidt

 

VVK.10€ AK12€

Karten unter:

www.okticket.de

 

Abseits jeder volkstümlichen Schiene begeistern die drei Musikanten aus Regensburg, Neutraubling und Leonberg seit 20 Jahren ihr Publikum mit echter Wirtshaus- und Tanzbodenmusik aus der Oberpfalz und dem Egerland – frisch und fröhlich, aber nie krachert und derb.

Zwischen ihren beschwingten Landlern, Polkas und Zwiefachen zeigen sie aber auch, dass sie leisere Töne anstimmen können.

Sie sind Träger des Michl-Reiter-Wanderpreises für Volksmusik, des Ehrenpreises des Zwieseler Finken und des Kulturförderpreises der Sudetendeutschen Landsmannschaft.

 Ihre Auftritte führen sie durch ganz Bayern, nach Österreich, Tschechien und sogar bis nach Neuseeland, aber, wie die Musikanten selbst bedauern, viel zu selten in die mittlere Oberpfalz.

Am 11.02.2017 ist es aber endlich wieder einmal so weit. Die Egerländer Familienmusik Schmidt zeigt im „Live im Antik – Kulturbühne Nittenau“ mit Dudelsäcken, Klarinette, Harmonika, Kontrabass, Gitarre, Panflöte, Brummtopf und Gesang, wie mitreißend echte, überlieferte Volksmusik sein kann.


25.02.2017

Die Bayerischen Löwen

 

Glück im Spiel, Blech in der Liebe

VVK.18€ AK.22€

Karten unter:

www.okticket.de

Link: http://www.okticket.de/index.php?event_id=17917&startReset=ON

 

Seit mehr als einem Jahrzehnt nun besingen und bespielen die Bayerischen Löwen mit ihrem weiß-blau getränkten „Bavarian Underground“-Sound die Bühnen Süddeutschlands und begeistern dabei nicht nur Zwirbelbärte in der Krachledernen. Hipster in Canvasschuhen finden sich im Publikum ebenso wie Rotweingenießer oder Bierkenner. Im neuen Bühnenprogramm widmen sich die fünf Blechrebellen aus Niederbayern dem ältesten Thema der Welt – der Liebe: Sie mit ihm, er mit ihr, bleiben wir noch ein kleines bisschen hier? Das Dilemma der neuzeitlichen Partnersuche findet in dieser Show ihren Höhepunkt. Wie schafft es ein durchschnittlich trainierter, ländlich geprägter Mitteleuropäer im Dschungel der heutigen Angebote von facebook, parship und elitepartner noch, seine wahre Prinzessin in der Realität zu finden? Welche Anstrengungen sind notwendig, welche Mittel verfügbar, welche Ziele überhaupt erreichbar? In ihren unverwechselbar von Soul, Pop und Rock eingeschwärzten Blechgesängen stellen sie die Frage nach dem „Wo bist du?“, trällern ein Loblied auf die „Highheelhaserl“ oder preisen den „Fuatgehmo“. Sie streifen Songklassikern den Mundartmantel über, holen den Oberkrainer ins neue Jahrtausend, singen, schäkern und tanzen. Das ist „Blasmusiktheater in zwei Akten“, wie die Bayerischen Löwen in ihrer Heimat von der Presse beschrieben werden.


18.03.2017

Uncle Sally

American Roots Music

 

VVK.10€ AK.12€

Karten unter: www.okticket.de

 Link: http://www.okticket.de/tickets-uncle-sally-american-roots-music-nittenau-live-im-antik-kulturbuehne-nittenau-e17915

 

 

 

 

Weit über 100 Fans der ruhigen country music

fanden sich Anfang 2016 im Antik ein.

Jetzt kommt Uncle Sally ein zweites mal mit ihrer aktuellen CD "still traveling"


25.03.2017

Der Pferdetherapeut

 

"Das gestörte Verhältnis"

   Spritzig-Witzige Comedy

    über das Denken von Pferd-Reiter und Ausbilder.

 

VVK.15€ AK.18€

 

Karten unter: www.okticket.de

Link: http://www.okticket.de/tickets-der-pferdetherapeut-comedy-nittenau-live-im-antik-kulturbuehne-nittenau-e17914

 

Neue Lichtgestalt für Pferdeliebhaber auf dem Fernsehbildschirm

„Pferdetherapeut“ Wolfgang Gnesner für Sendung auf Kabel 1 vor der Kamera- Sender suchte nach einem neuen Konzept nach Tamme Hanken und stieß auf Wolfgang Gnesner

Pferdeflüsterer? Nein, das klinge ihm zu geheimnisvoll, wehrt Wolfgang Gnesner ab.  Er legt Wert auf die Bezeichnung „Pferdetherapeut“. Der 58-Jährige, der bei Reitern in der Region Borken  kein Unbekannter ist, therapiert in Kürze auch im Fernsehen schwierige Tiere. Am kommenden Dienstag soll auf Kabel 1 einen Beitrag über Gnesner ausgestrahlt werden. Feingefühl, Timing und Überzeugung – so fasst Gnesner seine Herangehensweise zusammen. Ob bei Pferden, die beim Verladen bockig sind oder aus unerfindlichen Gründen über die Stränge schlagen – Gnesner lässt sich nach eigenen Angaben bundesweit für solche kniffligen Fälle buchen. „Ich mache das Pferd ansprechbar“, versucht er seine Methode näher zu erklären. Da gebe es kein Schema „F“. Generell gehe es um „gegenseitiges Beeindrucken“. „Ich ahne, was das Pferd vorhat“, behauptet Gnesner. Nach relativ kurzer Zeit merke sein Gegenüber, dass es mit seiner Bockigkeit bei ihm nicht durchkomme. Dann fasse es Vertrauen – zum „Leithengst“, als den sich Gnesner spaßeshalber bezeichnet. „Die Tiere sind bei mir nicht so lange im Stress“, fügt er hinzu. Sein Vorgehen sehe „teilweise etwas wild“ aus, habe aber mit Gewalt oder sogar Schmerzen zufügen überhaupt nichts zu tun“, betont Gnesner. Er sei sich bewusst, dass er mit seiner Art durchaus Unverständnis und Neid wecke: „Wenn einer vorher tagelang mit dem Tier herumgekaspert hat und ich schaffe das in einer halben Stunde, dann ist er erstmal not amuesed.“ Auf seiner Facebook Seite wendet er sich an seine Kritiker und betont, anders als diese habe er noch nie Hass empfunden. „Ich halte mich nicht für schlauer“. Bei den zweitägigen Dreharbeiten habe er zunächst „Bammel gehabt“ den „Erklär-Bär zu spielen“, sagt Gnesner. Aber nach den ersten Szenen, bei denen ein unwillkürlich ausgespucktes Hustenbonbon eine Rolle gespielt habe, habe er schnell Spaß an der Arbeit vor der Kamera gefunden. Bei guter Einschaltquote könnte es weitere Folgen geben, hofft Gnesner. „Wenn nicht, waren die Dreharbeiten eine schöne Erfahrung.“ Gnesner, der mit Mitte 20 vom Rennsport ins Pferdefach umsattelte, gibt sich bescheiden. Einen Vergleich mit Tamme Hanken, dem im vergangenen Jahr verstorbenen Tierheilpraktiker aus Ostfriesland lehnt er ab: Tamme sei „ein ganz anderes Kaliber“ gewesen und habe Kultstatus genossen. So wird es wohl kein Zufall sein, dass auf Kabel 1 vor Gnesners Auftritt, der am Dienstagabend im K1-Magazin ab 22.15 Uhr geplant ist, zunächst eine Folge „Tamme forever“ sendet.

Die Zuschauerzahlen waren bei der ersten Ausstrahlung sehr gut und somit werden weitere Folgen auf Kabel 1 zusehen sein- z.B. 14.März 2017 22.15 K1 Magazin

Bericht der Borkener Zeitung von Peter Berger

 

 


31.03.2017

Geschlossene Gesellschaft


01.04.2017

Geschlossene Gesellschaft


08.04.2017

Die Prima Tonnen

bayerisch-deftiges Kabarett

10 Jahre...und kein BISSchen weniger.

Ausverkauft!!!!

 

VVK.16€ AK.17€

Karten unter: www.okticket.de

Link: http://www.okticket.de/tickets-die-prima-tonnen-bayerisch-deftiges-kabarett-nittenau-live-im-antik-kulturbuehne-nittenau-e17913


22.04.21017

Matthias Matuschik

"Entartete Gunst"

 

VVK.16€ AK.18€

Karten unter: www.okticket.de

Link: http://www.okticket.de/tickets-matthias-matuschik-entartete-gunst-nittenau-live-im-antik-kulturbuehne-nittenau-e17912

 

Da ist es: Das zweite Satireprogramm von Matthias Matuschik! Drei Jahre lang hat er mit seinem Erstling „Heilige Scheiße“ die Bühnen Bayerns heimgesucht – immer gefeiert und immer mit der Frage konfrontiert: Wann geht es weiter? Die Antwort klingt abgefahren, urkomisch und immer getreu dem Motto: Nichts ist unterhaltsamer als das Leben selbst. Aber Achtung: „Entartete Gunst“ enthält Spuren von Schildkrötensuppe, Hummeln und Wahrheit. Denn sonst traut sich ja keiner! Also muss Matuschik es wieder richten.

 

Der politisch korrekte Wahn legt die ganze Welt lahm. Alle auf unserem Erdenball sind versucht, es allen recht zu machen. Das führt zu aberwitzigen Komplikationen. Matuschik benennt Gunst und Günstlinge, deckt Fallen auf und zeichnet ein Weltbild, das nur einen Schluss zulässt: Werdet endlich wie er!


23.04.2017

Geschlossene Gesellschaft

( Taufe )



06.05.2017

Flez Orange

Urkomischer Ohrenschmaus aus Niederbayern.

 

VVK.15€ AK.16€

Karten unter: www.okticket.de

Link:

http://www.okticket.de/tickets-flez-orange-bayerisches-musikkabarett-nittenau-live-im-antik-kulturbuehne-nittenau-e17911

 

Vertraut & fremdartig, aufregen & virtuos, mitreisend & aufmüpfig.

Eine grandiose Verwirbelung von                                                                                                                                 Stilen und Klangfarben

 


27.05.2017

Ukulele Fever Band

Mit Südsee-Klängen und Hawaiimusik

verzauberten die 12 Mitglieder der Ukulele Fever  Band schon 2015 das Publikum.

 20.00 Uhr

VVK. 10€ AK.12€

Karten unter:

www.okticket.de


02.06.2017

Geschlossene Gesellschaft 


08.06.2017

Geschlossene Gesellschaft

 


17.06.2017

Geschlossene Gesellschaft


01.07.2017

Biergarten Eröffnung!

 

 

 

 

01.07.2017  21:00 Uhr

tom riedhammer & band

Singer & Songwriter

folk-rock country Musik

 

Unter dem Bandnamen "Cold Mountain" feierte songwriter Tom Riedhammer mit seiner Band ein erfolgreiches Jahr 2015. Mit elf Konzerten im Auftaktjahr musste man 2016 zwei Besetzungswechsel kompensieren.

2017 kommt er zurück, mit im Gepäck ein 2 Stunden folk-rock Programm .

 

 

Biergarten Eröffnung

Eintritt frei!!


15.07.2017

Geschlossene Gesellschaft


19.08.2017

Geschlossene Gesellschaft

( Hochzeit )


09.09.2017

Geschlossene Gesellschaft

( Hochzeit )


30.09.2017

De Stianghausratschn

Bayerisches Kabarett

 

Da braucht man nicht viel erzählen, wer sie 2016 im ausverkauftem Antik gesehen hat, der weiß was auf einen zukommt. Wir freuen uns alle das "De Stianghausratschn" ein zweites mal zu uns nach Nittenau kommt.

 20.00 Uhr

VVK.15€ / AK 17€ 

Karten unter: www.okticket.de

Link: 

http://www.okticket.de/tickets-de-stianghausratschn-nittenau-live-im-antik-kulturbuehne-nittenau-e19541

 


07.10.2017  live from USA 

Mississippi Fiddle

fiddlers & tunesmith

20.00 Uhr

VVK. 12€ AK.15€

Karten: www.okticket.de

                

Harry Bolick

 

Born in Mississippi, he has focused on, performed, recorded, and taught the classic fiddle tunes from Mississippi.  The University Press of Mississippi has just published his book, co-authored by Stephen T. Austin, "Mississippi Fiddle Tunes and Songs from the 1930's." He has 8 recordings to his credit and performs in the "Wahoo String Band", as well as leading duos and bands under his own name. He teaches fiddle and mandolin weekly in Garrison NY and teaches workshops on Mississippi fiddle tunes around the US.

 


14.10.2017 

Stelzner & Bauer

Sächsmaschine & Süßer Senf 

"Die Sächsisch-Bayerische Satireshow"

20.00 Uhr

 VVK. 15€/ AK. 18€

Karten unter: www.okticket.de

Link:

http://www.okticket.de/tickets-stelzner-bauer-die-saechsisch-bayerische-satireshow-nittenau-live-im-antik-kulturbuehne-nittenau-e19542

 

Haben sich Sachsen und Bayern etwas zu sagen? Und verstehen sie sich überhaupt? In ihrer Satire-Show präsentieren STELZNER & BAUER Eigenheiten der sächsisch-bayerischen Ureinwohner: Vom Pendler bis zum Papst, vom Swingerclub mit Ökostrom bis zum Mundart-Kurs, der jede EU-Norm erfüllt. STELZNER & BAUER sind musikalisch, nachdenklich und vor allem            grenzüberschreitend komisch.


21.10.2017

Geschlossene Gesellschaft


28.10.2017

Geschlossene Gesellschaft


29.10.2017

Geschlossene Gesellschaft


31.10.2017 Hölloween im Antik


04.11.2017

Geschlossene Gesellschaft

Abschlussfeier

Geisterwanderung


11.11.2017

Maria Reiser & Band

herzhaft-deftig Bayern Delüx

Bayerische Pop-Musik

 

VVK.19€ AK.22€

Karten unter:  www.okticket.de

Link:

http://www.okticket.de/tickets-maria-reiser-band-bayern-deluex-nittenau-live-im-antik-kulturbuehne-nittenau-e19543

 

Was klingt, wie eine bunte Mischung aus Hubert von Goisern, LaBrassBanda und Alanis Morissette ist in Wahrheit vor allem eines: energiegeladene, erdige Musik, die aus dem Herzen kommt – und direkt ins Ohr geht.

Viele sehen in Maria Reiser die Erfinderin des „Bayerischen Jodelpop“. In Amerika wird ihre voglwuide Kombination aus Elektro, Pop/Rock, Hip Hop und Dancehall kurz als „Bavarian Wildstyle“ angekündigt und gefeiert. Dort eroberte sie im Sturm das Hofbräuhaus in Las Vegas, diverse Truck Stops Arizonas und die Bierhäuser rund um Los Angeles. Diese ausgeflippte, trotz allem geerdete und wahnsinnig griabige Art ist es, was Maria und ihre Musik so besonders macht. Sie selbst bringt es auf den Punkt: „Das ist meine Musik, das bin ich!“

Marias Musik ist geprägt von ihren vielen Reisen. Die Eindrücke, die sie sammeln konnte, sind in ihren Liedern immer präsent. Schon früh zogen fremde Kulturen und ferne Kontinente die niederbayerische Musikerin in ihren Bann – und überall fühlt sie sich pudelwohl. Maria sieht sich daher als „bayerische Weltenbürgerin“. So ist es nicht verwunderlich, dass sie während einer mehrmonatigen Afrikareise plötzlich zu jodeln anfing und bairische Texte zu moderner Popmusik schrieb. „Was ich aus Bayern mitnehme ist einfach die Gelassenheit, die Echtheit und dieses ‚Basst-scho‘-Gefühl. Dass man sich selbst nicht ganz so ernst nimmt.“, sagt sie. Und genau diese Heimatverbundenheit trägt sie in die Welt, immer getreu dem Motto „Bayern goes World!“

 

Marias origineller "Bayrischer-Pop" ist kräftig gewürzt mit einer Prise Moderne. Hier treffen traditionelle Instrumente auf druckvolles Schlagzeug und E-Gitarren, zünftige Jodler auf moderne Beats und schwebende Alphörner auf bissige Mundartakrobatik. Ihr mitreissendes Musikprogramm trägt den Titel des aktuellen Albums „Bayern Delüxe“. Am Schlagzeug sitzt ihr Mann Stephan Ebn, der Ausnahmemusiker und Produzent aus Abensberg. An den Blasinstrumenten Tuba, Trompete und Posaune begleiten Ludwig Beck aus Straubing, Josef Kretzmann aus Parsberg und Martin Zimmermann aus Augsburg. Tassilo Männer aus Leipzig rockt an der E-Gitarre, Maria selbst spielt Akustik Gitarre und Akkordeon. Eine Live-Show der charismatischen „Holledauerin“ mitsamt ihrer hochkarätigen Band sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen!  

 


24.11.2017

Cobario – Zehn Welten

Instrumentalmusik aus Östereich

mit unglaublicher Qualität

 

VVK. 17€ / AK. 20€

Karten unter: www.okticket.de

Link:

http://www.okticket.de/tickets-cobario-zehn-welten-nittenau-live-im-antik-kulturbuehne-nittenau-e19544

 

Das mehrfach ausgezeichnete Wiener Instrumentaltrio Cobario tourte mit zwei Gitarren und Violine schon um die halbe Welt und sog dabei stets neue musikalische Inspirationen auf. Deshalb laden die ehemaligen Straßenmusiker auch ihr Publikum immer wieder auf eine musikalische Weltreise ein. Das klingt mal nach staubiger, südamerikanischer Wüste, mal nach tiefgrünen irischen Hügeln und natürlich immer nach dem klassischen Wiener Kaffeehaus. Charmant führen sie dabei mit Wiener Schmäh durch den Abend. Seit bereits zehn Jahren begeistern die weitgereisten und spielfreudigen Vagabunden Herwigos (Violine, Bratsche, Klavier), El Coba (Gitarre) und Giorgio Rovere (Gitarre) ihr Publikum mit melancholisch verträumten Weisen, energetisch treibenden Klanginstallationen und virtuosen Soli. Zeit für ihr fünftes Album mit dem Titel „Zehn Welten“. Schon das Booklet lädt als eine Art Seekarte zur musikalischen Entdeckertour ein. Jede Komposition eröffnet eine Welt für sich, die Cobario erforscht und erkundet haben. 


25.11.2017

Geschlossene Gesellschaft

Weihnachtsfeier FC Bayern Fanclub Nittenau


02.12.2017

Bairisch Diatonischer Jodelwahnsinn

„Der Name ist Programm“ 

VVK.17€  / AK.19€

Karten unter: www.okticket.de

Link:

http://www.okticket.de/tickets-bairisch-diatonischer-jodelwahnsinn-nittenau-live-im-antik-kulturbuehne-nittenau-e19540

 

Der Bairisch Diatonische Jodelwahnsinn kommt authentisch daher, bairischgradraus und anarchisch - kultiges Musikkabarett, mutterwitzig, aberwitzig, schlitzohrig!

 

Der „Jodelwahnsinn“ präsentiert ein facettenreiches und spannendes Instrumentarium: Acoustic- & Electric Guitars, Geige, Tuba und diatonische Ziach bringen abenteuerlich extravagante Arrangements mit außergewöhnlichen Sounds zum Klingen. Da werden Instrumente gestreichelt und gequält und bairisches Liedgut gejodelt und gerappt. Die Texte sind mal raffiniert hintergründig gewürzt, mal melancholisch und doch wieder schonungslos kritisch. Mit viel Humor und Zug, dazwischen aber auch mal mit leiser Poesie, beleuchten die Künstler das Zusammenprallen der modernen digitalen Welt mit Tradition, Gemütlichkeit und der unerschütterlich pragmatischen Einstellung des "bairisch gesunden Menschenverstandes". Jodelwahnsinn-Gründer Otto Göttler und seine Mitstreiterin Petra Amasreiter haben dafür den Allround-Musiker Wolfgang Neumann ins Team berufen. Er spielte bei den Meiers, mit Rudi Zapf und den Cubaboarischen und ist in der bayrischen Liedermacherszene seit Jahrzehnten innovativ dabei. 


09.12.2017

Geschlossene Gesellschaft

Weihnachtsfeier TSV Nittenau

Radsport


16.12.2017

Geschlossene Gesellschaft

Weihnachtsfeier Lauftreff Nittenau


29.12.2017

Geschlossene Gesellschaft


2018


06.01.2018

Lynyrd`s Frynds

 

Lynyrd Skynyrd tribiute band

 

VV.15€ / AK.16€

Karten unter: www.okticket.de

 

 


20.01.2018

Matuschik & Rohrer

"Wir müssen reden"

 

VVK.17 €/AK.19 €

Karten unter: www.okticket.de

 

MATTHIAS MATUSCHIK und SUSANNE ROHRER sind der lebende Beweis dafür, dass Männer und Frauen doch zusammenpassen – zumindest 90 Minuten lang auf einer Kabarettbühne.

Unterbrochen wird die fast schon unerträgliche Harmonie lediglich bei Kleinigkeiten wie: Ist eine Histaminunverträglichkeit einer Lactoseintoleranz vorzuziehen oder ist die Agnostik wirklich den Frauen vorbehalten, während Männer – beschnitten oder nicht – dem Einspritzer frönen?

 

WIR MÜSSEN REDEN, das gilt für die Zwei jetzt also nicht mehr nur im Radio, sondern auch auf der Bühne. Mit Antworten auf Fragen, die Sie sich garantiert noch nie gestellt haben – und wer hier nicht lacht, muss zur Strafe seinen Namen tanzen. 


27.01.2018

Ignaz Netzer (Mr.Blues)

 

VVK.16€/AK.18€

 

Mit Ignaz Netzer kommt der Gewinner des German Blues Award 2015 nach Nittenau

Seine neue Solo-CD „When the Music is over“ mit ausschließlich Eigenkompositionen wurde im Juni 2015 nominiert für den Preis der Deutschen Schallplattenkritik.

Ignaz Netzer  ist der lebende Beweis für das, was Musikwissenschaftler schon längst vermuteten: Der Blues kommt aus dem Schwabenland!! So urteilte jüngst die „Heilbronner Stimme“ dass es nur noch eine Frage der Zeit sei, bis wegen ihm Mississippi-Raddampfer auf dem Neckar gesichtet werden.Und der „Saaner Anzeiger“ aus der Schweiz urteilte: „ Der weißeste Schwarze von ganz Deutschland.“

Er gründete im zarten Alter von 13 Jahren seine erste Band und gilt heute als DER klassische Bluessänger Deutschlands. Seit 1971 gab er weit mehr als  2500 Konzerte in vielen Ländern Europas, u.a. mit Blueslegenden wie Alexis Korner, Champion Jack Dupree, Louisiana Red oder genreübergreifend mit Barbara Dennerlein und Gerhard Polt. Er veröffentlichte 16 Tonträger und eine DVD.

Sehr publikumsnah und augenzwinkernd humorvoll vermittelt Ignaz Netzer Einblicke in die faszinierende Welt schwarzer Musik: Sein Soloprogramm  darf man als Crossover-Projekt bezeichnen: Blues, Folk, Ragtime und Gospel nehmen genauso Raum ein wie seine sensiblen, eigenwilligen Eigenkompositionen.

Den Sänger, Gitarristen, Harpspieler, Liedermacher und Entertainer bezeichnete das Fachmagazin JAZZ Podium als „Großmeister des klassischen Blues“ die Süddeutsche nannte ihn gar „Bluesmagier“. 


The boys are back in town

17.02.2018 Mark`n`Simon

                                       20.00 Uhr VVK.16€/AK.17€

                                     Karten unter: www.okticket.de


17.03.2018 20:00 Uhr

Live from Nashville                                   USA

"Modern Earl"

 

VVK.17€ / AK.19€ 

Karten unter: www.okticket.de

 

MODERN EARL (US) Southern Roots/Rock Modern Earl ist eine sensationelle Live-Band. Die vier Musiker aus Nashville und Denver haben einen authentischen Southern Roots/Rock Sound, der sich zusätzlich vieler Elemente aus dem Bluegrass und Psychodelic Rock bedient. Seit 8 Jahren tourt Modern Earl in Europa und nach 1000+ Shows haben Sie sich auch in Deutschland Ihre Fans erspielt. Dazwischen entstanden 4 Studio Alben und 2016 Jahr auch eine Live CD, welche die Ungeschliffenheit und ausgiebige Energie der Band wiederspiegelt. "We've built our audience one fan at a time" states front man Earl Hudson. "Sometimes it feels like we know every one of them personally, and we're constantly amazed and moved by their loyalty and passion" Ethan Schaffner, Ben Hunt und Dan Telander machen die Band zu einem energiegeladenen, musikalischen Feuerwerk, das bei jedem Konzert auf der Bühne gezündet wird. Der LiveSpirit der Band ist nachhaltig und die dreistimmigen Harmonien zum rockigen Sound lassen den Zuschauer mit Gänsehaut zurück. Die Energie, die sich bei jedem Konzert auf das Publikum überträgt, macht Modern Earl – Konzerte zu einem einmaligen Erlebnis, das man wieder erleben möchte! Don’t miss this band – The rock hard!


07.04.2018

Folsom Prison Band

„Tribute to Cash & Countrymusic“

 VVK. Start ab September

VVK. 17€ / AK.20€

Karten unter: www.okticket.de

 

 

Die Folsom Prison Band hält die Erinnerung an den legendären Johnny Cash wach und führt
fort, was Cash einst schuf. Eine Hommage zu Ehren des Königs der Country-Music mit Hits
und Raritäten, bei der die Spur von anfänglichem Material bis zu den späten American
Recordings reicht. Doch in diesem Programm steckt mehr: Aufgebaut um die Songs von JR
Cash, welche knapp die Hälfte des vielfältigen Programms einnehmen, findet sich zudem
Material seiner Weggefährten und deren, dessen Musik die Legende so beeinflusst hat: Willie
Nelson fehlt dabei ebenso wenig wie Kris Kristofferson, Hank Williams, Elvis Presley oder
Buddy Holly. Gefühlvoll interpretiert dabei Roman Hofbauer mit seiner einzigartigen Stimme
die Songs der Legende Cash, unterlegt durch den stampfenden Rhythmus der Akustik-Gitarre.
Der zweite Eckpfeiler der Band besteht aus dem Salzburger Ausnahmegitarristen Martin
Langer. Wenige kennen die Musikgeschichte so gut wie er und genauso wenige können ihr
Wissen in einem grandios virtuosen Gitarrenspiel umsetzen. Dabei werden die Songs
interpretiert, nicht einfach nur nachgespielt, sondern vielmehr mit dem eigenen Stempel
versehen – eine tiefe Verneigung vor den Originaltiteln. Umgemünzt auf die Sologitarre
bedeutet das, dass man neben den typischen Grooves auch immer wieder Einflüsse aus New
Orleans – feinste Jazz-Nuancen- entdeckt. Diese bislang einmalige Kombination hebt die
Folsom Prison Band ganz deutlich aus dem einfachen Genre „Country & Blues“ hervor, denn
die Combo schafft damit einen eigenen Stil.
 
Mit authentischem Sound und gefühlvollen Interpretationen kann man sich auf ein echtes
Konzerterlebnis freuen, in dem die Tiefe und Schwere von Cashs Liedern glaubwürdig
wiedergegeben wird. Dabei wird man wird eingeladen auf eine musikalische Zeitreise.
Umrahmt werden die Lieder mit Hintergrundgeschichten über deren Entstehung und die Zeit
in der sie geschrieben wurden.
 
Das Publikum wird auf einen Streifzug durch den amerikanischen Süden mitgenommen.
Unsterbliche Cash-Klassiker wie „Walk the line“ oder „Ring of Fire“ gehören ebenso dazu
wie „Man comes around“ als auch Nummern von Wegbegleitern des „Man in Black“ wie
etwas Willie Nelson, Elvis Presley oder Bob Dylan.
 
Beide Musiker sind seit Jahren zusammen unterwegs, unter anderem sind sie als Support der
Bellamy Brothers auf der Bühne und haben den Titelsong zum „Austrian King of Country“
aufgenommen. Ein Abend mit der Folsom Prison Band heißt tief eintauchen in eine andere
Welt, in den Südwesten der USA und einer musikalischen Zeitreise zu den Wurzeln des
Country, Blues und Rock`n Roll zu folgen und dabei auf gute alte Bekannte zu treffen. Ein
echtes Konzerterlebnis wartet auf die Besucher.

 


21.04.2018

Stefan Kröll

Gruam-Bayern von unten

Bayerisches Kabarett

VVK.15€ / AK.19€

Karten unter:

www.okticket.de

 

Denkt man an Bayern, dann gern an einen weißblauen Himmel, an grasgrüne Weiden vor Alpenpanorama oder glitzernde Seen. Der eine oder andere auch an schillernde Könige und Reichtum! Die wenigsten denken an eine „Gruam“. Düster, muffig, geheimnisvoll. Man könnte auch sagen: der Mist, der durchs Gitter fällt, das was gern verdrängt oder gar totgeschwiegen wird, was nur in Sagen, Mythen oder in geheimen Verschwörungstheorien überlebt. Dabei übt doch gerade das Abgründige so eine große Faszination aus. Auch auf Stefan Kröll, den seit ein paar Jahren so erfolgreichen oberbayerischen Kabarettisten und gleichzeitig vielleicht interessantesten Erzähler in Sachen Bayerische Geschichte. Mutig hat er sich an den Rand verbotener Abgründe gestellt, einen Blick in tiefe Keller oder hinter aufpolierte Kulissen gewagt, auch mal mit dem Vergrößerungsglas in der Hand. Spannend plaudert Kröll in schönstem, den Ohren schmeichelndem Oberbairisch über Geheimnisse, Mythen und Aberglauben im Freistaat. Schnell hängt ihm das Publikum an den Lippen, um unvermutet aus der heilen Welt heraus in eine „waxe Gschicht“ von anno dazumal oder in eine verruchte Anekdote katapultiert zu werden.


05.05.2018 

"Weiberabend"

 

Kabarett "Die Puderdosen"

Nur für Frauen !!!!!

 

Nix für schwache Nonnen


12.05.2018

Stefan Zinner "Relativ Simpel"

 

VVK. 18€ / AK.21€  

Karten unter: www.okticket.de

 

Eigentlich wäre das Leben doch ganz einfach: Geburt, Pubertät, Fortpflanzungspartner finden, wenns klappt Kinder, gutes Bier trinken, in Würde alt werden, dann Sterben. Und bei all dem möglichst keinen Scherbenhaufen hinterlassen ... relativ simpel eben! Aber immer, wenn das einer sagt, mit diesem „relativ simpel“, z.B. beim Regal-Aufbau, bei der Wegbeschreibung oder bei der Samenspende, immer dann gibt es irgendwo einen Haken – und es ist Vorsicht geboten.


Irish Night!!!!

 

The Paul Daly Band

Irish-International-Folk Music


28.07.2018

Geschlossene Gesellschaft


25.08.2018

Geschlossene Gesellschaft


01.09.2018

Mathias Kellner

"Kettnkarusell"

 

VVK.18€/AK.22€

Karten unter: www.okticket.de

 

Im Kettnkarussell durchs Leben fliegen!      

Die Fans wissen es schon lange: Ob live oder auf  CD,  bei  Mathias Kellner darf  man sich auf  seine authentischen Songs ebenso freuen  wie auf die urkomischen Geschichten      dazwischen.  Der singende Kellner mit        dieser   geerdeten               warmen              Reibeisenstimme           klingt    dabei     immer mehr    wie        ein         Bob        Dylan;  der               schräge                Geschichtenerzähler    gewitzter            Lebensphilosophien     unterhält            besser  als               mancher             Kabarettist.       Mathias               Kellner lädt        ein         ins          Universum        und        ins               Chaos   der         freien   Gedanken,          in            dem       jeder     seiner   Phantasie           freien    Lauf      geben               darf       und        vielleicht            auch      mal        wieder einen    anderen              Blick     aufs       Leben               bekommt.